Saulich, Angelo (1815-1892), Industrieller

Saullich Angelo, Industrieller. * Lublinitz (Lubliniec, preuß. Schlesien), Jänner 1815; † Salzburg, 11. 1. 1892. Sohn eines Stadtrichters; erhielt seine kaufmänn. Ausbildung in Troppau (Opava) und Breslau (Wrocław); 1838 kam er nach Salzburg, wo er zunächst als Buchhalter bei der Fa. A. Hofer beschäftigt war, 1846 heiratete er die Witwe des Großhandelskaufmannes L. Thury und übernahm die Leitung ihres Geschäfts. Um 1850 begann sich S. für die Zementherstellung zu interessieren, 1858 wurde er Gesellschafter des Fabrikanten A. Kraft (s. d.) in Kufstein, der seit 1857 ein Privileg für die Erzeugung von Portlandzement besaß, aber nicht genügend Mittel, um es in größerem Umfang auszunutzen. Mit Hilfe von S.s Kapital wurde die Fabrik in Kufstein vergrößert und das Produkt zur Verbesserung der Absatzchancen in Perlmooser Portland-Cement umbenannt. 1862 wurde S. nach dem Ausscheiden Krafts Alleininhaber der Fa. Er erweiterte das Werk in Kufstein und gründete eine neue Fabrik für die Erzeugung von Zementwaren in Salzburg. 1872 kaufte er weitere Betriebe der Branche auf, u. a. die Zementwerke von M. v. Kink (s. d.) in Kufstein, und wandelte das Unternehmen in eine AG um. Sukzessive gelang es ihm, den ausländ. Zement fast ganz zu verdrängen. Das Geschäft profitierte vor allem von der gesteigerten Bautätigkeit der Gründerzeit in Wien. Zugleich engagierte sich S. in der Politik: 1852–75 war er mit kurzen Unterbrechungen Mitgl. der Salzburger Handelskammer, 1866/67 deren Präs., 1867–75 Vizepräs.; 1861 und 1865–67 Gemeinderat der Stadt Salzburg. Bei seinem Tod war S., der Begründer des größten österr. Zementherstellungsunternehmens, einer der reichsten Bürger Salzburgs.

L.: Sahburger Ztg. vom 12., Salzburger Chronik vom 13. und Salzburger Volksbl. vom 23. 1. 1892; Mitth. der Ges. für Salzburger Landeskde. 32, (1892), S. 269 ff.; 80 Jahre Perlmooser Zement, Perlmooser Betriebsztg. (Wien), Dezember 1952; Großind. Österr. 2, S. 6 ff.; G. Strele, Die Anfänge der Zementind, in Tirol und ihre weitere Entwicklung in Österr., in: Tiroler Wirtschaft in Vergangenheit und Gegenwart 1 ( = Schlern-Schriften 77), 1951, S. 342 ff.; F. Mathis, Big Businessin Österr., 1987, s. Reg.
(J. Mikoletzky)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 9 (Lfg. 45, 1988), S. 444
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>