Scheyerer (Scheyrer, Scheuerer, Scheurer), Franz (1762-1839), Maler

Scheyerer (Scheyrer, Scheuerer, Scheurer) Franz, Maler. * Prag, 26. 12. 1762 (Taufdatum); † Wien, 11. 6. 1839. Stud. an der Akad. der bildenden Künste in Prag und ab 1792 in Wien, wo er Schüler der Landschaftsmalerschule war. Ab 1811 war S. als Vedutenmaler tätig und beteiligte sich in der Folge mit seinen Ansichten und Landschaften, die meist mit Figuren oder Tieren staffiert sind, an den Jahresausst. der Wr. Akad. der bildenden Künste. Seine Veduten vertreten den traditionellen, prospektartigen Typus.

W.: Ölbilder: Landschaft, 1799; Helenental, 1817 (Niederösterr.Landesmus., Wien); Landschaft mit dem Schneeberg, 1820 (Österr. Galerie, Wien); Die alte Karolinenbrücke mit Blick gegen den Stephansturm, 1825; Die Jägerzeile, um 1825, Spinnerin am Kreuz mit der Aussicht auf das Mödlinger Gebirge, 1831 (alle Hist. Mus. der Stadt Wien, Wien); Das Gartenparterre von Schönbrunn (Akad. der bildenden Künste, Wien); usw.
L.: Bénézit; Fuchs, 19. Jh.; Masaryk; Müller-Singer; Nagler; Otto; Thieme-Becker; Toman; Wurzbach; F. v. Boettieher, Malerwerke des 19. Jh. 2/2, 1898; C. v. Lützow, Kat. der Gemälde-Galerie, 2. Aufl., neu bearb. von J. Dernjačč–E. Gerisch, 1900, S. 262f.; P. Pötschner, Wien und die Wr. Landschaft, (1978), S. 92, 301.
(S. Kehl-Baierle)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 10 (Lfg. 47, 1991), S. 102
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>