Schlenz, Johann (1867-1939), Theologe und Historiker

Schlenz Johann, Theologe und Historiker. * Radl (Rádlo, Böhmen), 27. 12. 1867; † Leitmeritz (Litoměřice, Böhmen), 14. 11. 1939. Stud. Theol. am Priesterseminar in Leitmeritz, 1889–93 am Collegium Urbanum de Propaganda Fide im Rom, 1893 Dr. theol., 1900 nostrifiziert an der Univ. Prag. Nach der Priesterweihe Kaplan in Tetschen (Děčín), war S. 1895–99 Katechet in Reichenberg (Liberec), 1899/1900 Vizedir. des Leitmeritzer Seminars und 1900–1906 Gymnasialprof. in Reichenberg. 1906 kehrte er als Prof. für Kirchengeschichte und Kirchenrecht an das Seminar in Leitmeritz zurück und erhielt 1914 den Lehrstuhl für Kirchenrecht und christliche Gesellschaftslehre an der theolog. Fak. der Dt. Univ. Prag. 1917/18 Dekan der theolog. Fak. 1935 emer. In seiner Lehrtätigkeit konzentrierte sich S. insbes. auf kirchenrechtliche Quellenkde., Verfassungs- und Eherecht sowie – nach 1918 – auf die Problematik der kirchenpolit. Gesetzgebung der ČSR. Als Historiker bearb. er grundlegend die Geschichte des Bistums Leitmeritz und die Geschichte des Kirchenpatronats in Böhmen.

W.: Religiöse Vorträge für die österlichen Rekollektionen der reiferen kath. Jugend, bes. an Mittelschulen, 1905; Johann Sixt v. Lerchenfels, Propst von Leitmeritz, in: Mitt. des Ver. für Geschichte der Dt. in Böhmen 48, 1909, 49, 1911; Die bischöfliche Domkirche in Leitmeritz, 1912; Geschichte der Gründung des Bistums Leitmeritz ( = Geschichte des Bistums und der Diözese Leitmeritz 1), 1912; Beitrr. zur Geschichte der sog. Reformation und Gegenreformation bes. in Böhmen, 1913; Das Kirchenpatronat in Böhmen ( = Quellen und Forschungen aus dem Gebiete der Geschichte 4), 1928; Zur Reform der Patronatsverhältnisse, o. J.; usw.
L.: K. Hilgenreiner, in: Ber. der Dt. Karls-Univ. in Prag . . . Nachrufe. 1942, S. 111f.; Kosch, Kath. Deutschland; Kürschner, Gel.Kal., 1928/29–1935; Die dt. Katholiken in der Tschechoslowak. Republik, hrsg. von H. Donat, 1934, s. Reg.; K. A. Huber, in: Kultur und Ges. in der Ersten Tschechoslowak. Republik, hrsg. von K. Bosl und F. Seibt, 1982, S. 218, 220; Mitt. M. Kunštát, Prag.
(A. K. Huber)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 10 (Lfg. 47, 1991), S. 188
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>