Schmetzer, Gustav Julius (1829-1910), Bankfachmann

Schmetzer Gustav Julius, Bankfachmann. Geb. Kirchbach (Stmk.), 14. 11. 1829; gest. Brünn, Mähren (Brno, Tschechoslowakei), 4. 6. 1910. Sohn eines Müllers; absolv. an der Univ. Graz die philosoph. Jgg. und begann ein Jusstud., das er wegen Teilnahme an der Oktoberrevolution 1848 an der Münchner Univ. 1848– 1851 fortsetzen mußte. 1851 emigrierte er nach London und noch im selben Jahr in die USA. Von New York aus zog er über Ohio nach New Orleans, weiter nach Texas bis nach Vera Cruz (Mexiko) und von dort zurück nach New York, wo er 1854 über Aufforderung Ottendorfers (s. d.) in die Red. der „New-Yorker Staatszeitung“ eintrat. Im Herbst 1859 nach Österr. zurückgekehrt, wirkte er bis 1862 als kommerzieller Leiter einer Fabrik in Kroatien. 1862 trat er in die neugegründete Mähr. Escomptebank in Brünn als Liquidator und Prokurist ein, 1875 Dir., 1900 i. R. S.s Verdienst war es, daß die Mähr. Escomptebank bald zu den bedeutendsten Geldinst. des Landes gehörte.

L.: H. Heller, Mährens Männer der Gegenwart 4, 1890, S. 140; Mähr.schles. Korrespondent vom 6. und 8. (Abendausg., mit Bild) 6. 1910.
(F. Spurný)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 10 (Lfg. 48, 1992), S. 236
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>