Schneider, Hermann Josef (1862-1921), Komponist, Dirigent und Musikverleger

Schneider Hermann Josef, Komponist, Kapellmeister und Musikverleger. Geb. Tepl, Böhmen (Teplá, Tschechien), 7. 4. 1862; gest. Saaz, ČSR (Žatec, Tschechien), 25. 2. 1921. Sohn eines Gerichtsbeamten. Schon als Kind musikal. geschult (Violine, Klavier), diente er ab 1881 in der Armee. 1889 besuchte er die dem Caecilianismus verpflichtete Lehranstalt des St. Ambrosius-Ver. für kirchl. Tonkunst in Wien und übernahm 1893 die Stelle des Regenschori an der Saazer Stadtkirche; er war auch Musiklehrer an der städt. Musikschule und leitete ab 1897 die Kapelle des Saazer privilegierten Schützenkorps, die durch die Auff. seiner Kompositionen einen hohen Bekanntheitsgrad erreichte. S. war ein ungemein fruchtbarer Komponist: neben Kirchenmusik schuf er Konzertmusik aller Art (Ouverturen, Walzer, Polkas, Salonmusik), v. a. aber Märsche für Blasmusik, von denen viele, bes. der „Bienenhaus-Marsch“ (1906), unter seinem eigenen Verlag internationale Verbreitung fanden und noch heute zum Repertoire der Blasmusikorchester gehören.

W.: Messen; geistl. Lieder; 3 Operetten (nicht aufgef.); Lieder; Konzert- und Tanzmusik aller Art; Märsche für Blasorchester, u. a. Erzherzog-Carl-Marsch, Erzherzog-Albrecht-Marsch, Alt-Starhemberg, Mein Herz das ist ein Bienenhaus; usw.
L.: Der Soldat vom 25. 11. 1962 (mit Bild); Sudetendt. Ztg. vom 15. 4. 1988; Jb. der Egerländer 20, 1973. S. 49; Egerländer Biograf. Lex.; A. Seifert, Die Stadt Saaz im 19. Jh., 1902, S. 423f., 489, 520; Universal-Hdb. der Musikliteratur . . ., hrsg. vonf. Pazdírek, 1904; Deutsch lands, Österr.-Ungarns und der Schweiz Musiker in Wort und Bild, 1909/10; R. Quoika, Die Musik der Dt. in Böhmen und Mähren, (1956), S. 137; Saazerland. Hopfenland, hrsg. von H. Zumpf und J. Schuldes, (1959), S. 172; H. Partisch, Österr. aus sudetendt. Stamme 2 ( = Wiss. R. 7), 1967, S. 69f; R. Quoika, in: Das Tepler Land, 1967, S. 208; Mitt. Sudetendt. Musikinst., Regensburg, Deutschland.
(H. Reitterer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 10 (Lfg. 49, 1993), S. 379
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>