Schroll, Caspar Melchior Balthasar (1756-1829), Montanist

Schroll Caspar Melchior Balthasar, Montanist. Geb. Kirchberg, Sbg. (Kirchberg i. Tirol, Tirol), 6. 1. 1756; gest. Salzburg (Sbg.), 16. 11. 1829. Sohn eines früh verstorbenen Bierbrauers und Gastwirts. Nach Besuch der heimatl. Dorfschule war S. Sängerknabe im Chorherrenstift St. Zeno bei Reichenhall und wurde dann im Jesuitengymn. in Hall i. Tirol, danach in Salzburg unterrichtet, wo er auch die phil. Stud. absolv. 1777 wurde er Bergwerkspraktikant bei der Berghauptmannschaft Salzburg, 1778 zum Berg- und Hüttenamt in Lend versetzt, 1779 Gegenschreiber in Leogang, und stud. danach bis 1782 an der Bergakad. Freiberg in Sachsen. Nach Vollendung seiner Stud. wurde S. Bergoff. bei der Hofkammer in Salzburg, 1788 fürstl. Rat und Referent der Hofkammer in Bergwerksangelegenheiten, nach deren Auflösung wurde er zum Hofkammerrat ernannt. S., der auch Vorlesungen über Bergbaukde. und Mineral. an der Univ. Salzburg (Kameralinst. Salzburg) hielt, wurde 1793 Bergrat, 1803 Hofkammerrat und 1807, nach der Angliederung Salzburgs an Österr., zum Dir. und k. k. Reg.Rat der neu organisierten Berg-, Salinen- und Münzdion. ernannt, eine Verwendung, in der er auch blieb, als Salzburg bayr. wurde. 1812 Oberkoär. und kgl. Oberstbergrat, 1823 Chef der Berg- und Salinendion. in Salzburg. S. lieferte genaue Beschreibungen der Salzburger Bergwerke und Lagerstätten und trug zu vielen Verbesserungen im Bereich des Salzburger Berg- und Hüttenwesens bei. In seinen Publ. lieferte er u. a. interessante Beitrr. zur Arbeiterfrage und zur Landeskultur.

W.: Grundlinien einer Salzburg. Mineralogie …, 1786; Grundriss einer Salzburg. Mineralogie …, in: Jbb. der Berg und Hüttenkde. 1, 1797; Beytrr. zur Kunst und Wirthschaft der Aufbereitung der Erze, 1812; Gespräche zwischen einem Pfleger und Ortsvorsteher über einige wichtige Gegenstände der Landwirthschaft, …, 1830 (mit Autobiographie), 2. Aufl. 1848; Beitrr. in Fachz.
L.: Poggendorff 2–3; Wurzbach; H. Benedict, in: Bll. für Technikgeschichte 18, 1956, bes. S. 40 und 42ff.; H. Zapfe, Index Palaeontologicorum Austriae – Suppl. (= Cat. Fossilium Austriae 15a), 1987, S. 197.
(L. Jontes)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 11 (Lfg. 53, 1998), S. 253f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>