Schultheiß, Ernst (1842-1918), Journalist und Buchdrucker

Schultheiß Ernst, Journalist und Buchdrucker. Geb. Biberach, Württemberg (Dtld.), 19. 11. 1842; gest. Wien, 13. 9. 1918. S. lernte in Friedrichshafen das Buchdruckerhandwerk und red. zugleich auch das von der Buchdruckerei hrsg. Lokalbl. Nach Reisen durch Dtld. und die Schweiz ließ er sich 1864 in Wien nieder und nahm zunächst eine Stelle als Korrektor bei der Druckerei Holzhausen an. S. war danach bei den Ztg. „Die Presse“ und „Volkszeitung“ ebenfalls als Korrektor tätig, ehe er 1871 in gleicher Eigenschaft zur neugegründeten „Deutschen Zeitung“ überwechselte. In der Folge engagierte sich S. auch in der Arbeiterbewegung und war durch längere Zeit Mithrsg. des „Vorwärts“. Daneben begründete er die „Erste Wiener Vereinsbuchdruckerei“, deren Aufsichtsrat er auch vorstand. In den 80er Jahren wechselte S. von der Druckerei in die Red. der „Deutschen Zeitung“, wo er zuerst die Nachtred. übernahm, ab 1884 die Leitung des Lokalteils innehatte und als Kommunalreferent fungierte. Als S. die geänderten polit. Positionen der Ztg., die seiner liberalen Gesinnung widersprachen, nicht mehr mittragen konnte, verließ er das Blatt und war zunächst für ein Jahr freier Schriftsteller. Hatte er sich früher für die gewerkschaftl. Idee eingesetzt, so wechselte er nun die Fronten und gab 1894/95 „Die Arbeit“, eine Ztg. zur Vertretung von Unternehmerinteressen, heraus. 1896 trat er in die Red. des „Neuen Wiener Tagblatts“ ein, leitete dessen Kommunalressort über 20 Jahre und übernahm danach das Red.Sekretariat. Ferner betreute er auch die Touristikrubrik, wobei er – selbst ein begeisterter Naturfreund und Bergwanderer – ein dankbares Stammpublikum fand. S. war außerdem Korrespondent mehrerer österr. und reichsdt. Bll., etwa des „Correspondent“ in Leipzig, und gehörte ebenso, zunächst als Ausschuß-, dann als Vorstandsmitgl., aber auch als Kassaverwalter dem Presseklub „Concordia“ an, war aber auch im Sängerwesen tätig.

L.: NWT und Fremdenbl., 13. (beide Abendausg.), Arbeiter-Ztg., 14. 9. 1918; Eisenberg, 1893, Bd. 1; Kosel 1; Mitt. DÖAV, NF 34, 1918, n. 17/18, S. 119.
(Ch. Mentschl)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 11 (Lfg. 54, 1999), S. 340f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>