Schwarz, Adolf (1836-1910), Schachmeister

Schwarz — Adolf, Schachmeister. Geb. Gálszécs (Ungarn), 31. 10. 1836; gest. Wien, 25. 10. 1910. S. befaßte sich schon in jungen Jahren intensiv mit dem Schachspiel und galt in Arad, wo er seine Ausbildung absolv., schon bald als einer der besten lokalen Spieler. Mit 20 Jahren ging er nach Budapest, vervollständigte dort seine Schachausbildung und wurde zu einem gefürchteten Gegner. Außerdem red. er die Schachrubrik der „Ungarischen Illustrirten Zeitung“. 1872 übersiedelte er nach Wien und trat der Wr. Schachges., dem späteren Wr. Schachklub, bei. Ab ca. 1873 betrieb S. über zehn Jahre aktives Turnierspiel und konnte zahlreiche Erfolge bei lokalen und internationalen Turnieren verbuchen, u. a. war er Zweiter in Frankfurt a. Main 1878, Dritter in Leipzig 1879 im Rahmen des ersten Kongresses des Dt. Schachbunds und teilte sich den Sieg 1880 in Wiesbaden mit dem engl. Großmeister Henry Blackburne und dem österr. Schachmeister Berthold Englisch, ebenso gewann er in Graz 1880 gem. mit dem österr. Schachmeister Max Weiss und dem dt. Meister Johannes Minckwitz. Unter seinen Einzelsiegen sind die Wettkämpfe gegen Minckwitz (1878) sowie gegen den starken poln. Meister Simon Winawer (1880) hervorzuheben. In der Folge spielte S., der zu den stärksten Spielern der alten Schule zählte, immer seltener bei Turnieren, konnte aber immerhin noch 1909 ein Turnier gegen die stärksten Amateure des Wr. Schachklubs für sich entscheiden.

L.: Oesterr. Schachztg. 1, 1872, S. 140; Wr. Schachztg. 14, 1911, n. 1, S. 34f.; P. Feenstra Kuiper, 100 Jahre Schachturniere, 1964, bes. S. 286; J. Dufresne – J. Mieses, Lehrbuch des Schachspiels, 26. Aufl. (= Reclams Universal-Bibl. 1407), (1975), s. Reg.; K. Lindörfer, Großes Schach Lex., 1977; E. Spitzenberger, in: Wr. Schachnachrichten 3, Jänner 1979; ders., ebenda, 3, September 1979; L. Wiesinger, in: ebenda, 1991, n. 4, S. 93; D. Hooper – K. Whyld, The Oxford Companion of Chess, 2. Aufl. 1996.
(Ch. Mentschl – E. Spitzenberger)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 11 (Lfg. 54, 1999), S. 421
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>