Serényi von Kis-Serény, Otto Johann Gf. (1855-1927), Politiker und Großgrundbesitzer

Serényi von Kis-Serény Otto Johann Gf., Politiker und Großgrundbesitzer. Geb. Luhatschowitz, Mähren (Luhačovice, Tschechien), 23. 9. 1855; gest. Brünn, Mähren (Brno, Tschechien), 17. 12. 1927. Sohn von Gabriel (s. d.), Neffe von Alois S. v. K.-S. (s. u. Gabriel S. v. K.-S.), verehel. mit Josefine Gfn. Berchtold (1862–1888), danach mit Leopoldine Gfn. von Harrach (geb.1872). Nach Absolv. der Theresian. Akad. in Wien stud. S. Jus an den Univ. Wien und Prag, wo er das 3. Staatsexamen ablegte, um schließl. an der Akad. im schles. Proskau (Prószków) landwirtschaftl. Fächer zu belegen. 1879 übernahm er die Verwaltung des Familiengutes Luhatschowitz und 1893 nach dem Tod seines Onkels auch das Gut Lomnitz (Lomnice). Den Kurort Luhatschowitz überließ er 1902 der AG tschech. Ärzte. Ab 1885 Abg. des mähr. Landtages, war er langjähriger Obmann des Klubs des konservativen Großgrundbesitzes. Ab 1888 im Abg.haus des Reichsrates, schloß er sich dort zunächst dem Tschech. Klub an, ehe er 1891 dem Hohenwart-Klub beitrat und ab 1897 dem Klub böhm. Großgrundbesitzer angehörte. Nach dem Tod von Ekbert Gf. Belcredi (s. d.) wurde S. 1894 Vors. der klerikalfeudalen Partei in Mähren. Als LHptm. von Mähren (1906–18) profitierte er bes. von seinen Sprachkenntnissen (er beherrschte Dt. und Tschech. gleichermaßen). S. wurde 1912 erbl. Mitgl. des Herrenhauses und war außerdem Geh. Rat (ab 1908) und Kämmerer (ab 1886). Daneben engagierte er sich im mähr. Ver.wesen, u. a. als Präs. des Mähr.-schles. Forstver. und des Mähr.-schles. Forstschulver., des Patriot. Landeshilfsver. vom Roten Kreuze für Mähren (ab 1907) und des Landes- und Frauen-Hilfsver. zur Bekämpfung der Tuberkulose. S. wurde u. a. 1902 mit dem Komturkreuz des Franz-Joseph-Ordens mit dem Stern ausgez.

L.: Tagesbote (Brünn), 18. 12. 1927; Hahn, 1891; H. Heller, Mährens Männer der Gegenwart 2, 1888, 2. Aufl. 1912, Tl. 1; G. Kolmer, Das neue Parlament (= Parlamentar. Jb. 5), 1897; Otto; Otto, Erg.bd.; Illustriertes Österr.-Ung. Ehrenbuch. Almanach der Mitgl. des k.-österr. Franz-Joseph-Ordens, 1909; A. Jančář, Luhačovice, 1988, S. 14, 30.
(F. Spurný)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 12 (Lfg. 56, 2002), S. 187
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>