Siegl, Johann (1859-1923), Politiker und Handwerker

Siegl Johann, Politiker und Handwerker. Geb. Wels (OÖ), 2. 11. 1859; gest. Linz (OÖ), 25. 1. 1923; röm.-kath. – S., gelernter Schuhmacher, übte seinen Beruf vorerst in Wien aus, wurde jedoch aufgrund seiner polit. Betätigung für die Arbeiterbewegung in den 1870er Jahren ausgewiesen und übersiedelte nach Linz, wo er seine Parteitätigkeit fortsetzte. Vorerst Geschäftsleiter der Schuhproduktivgenossenschaft und ab 1907 selbständiger Schuhmachermeister, gehörte er 1905–13 und 1918–21 dem Gmd.rat von Linz an, in welchem er in erster Linie für Armenwesen, Stiftungen, Humanität und Krankenhäuser, zeitweise auch für Finanz und Recht, Unterricht und Kultus und zuletzt für städt. Wohlfahrtswesen zuständig war. S. war einer der Vorkämpfer der sozialdemokrat. Bewegung, der lange Zeit dem oö. Parteivorstand angehörte und durch viele Jahre Vors. der Landesparteivertretung und der Landesparteitage war. Auch in der Gewerkschaftsbewegung spielte er eine nicht unwesentl. Rolle, sowohl in seiner Berufsorganisation, der Schuhmachergewerkschaft, als auch als langjähriger Obmann des Landesverbandes der oö. Gewerkschaften.

L.: Tagbl., Tages-Post (beide Linz), 27., AZ, 29. 1. 1923; Der Sozialdemokrat 42, 1928, Nr. 1, S. 15 (m. B.); R. Bart – E. Puffer, Die Gmd.vertretung der Stadt Linz vom Jahre 1848 bis zur Gegenwart, 1968; Archiv der Stadt Linz, Linz, OÖ.
(E. Lebensaft)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 12 (Lfg. 57, 2004), S. 241
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>