Siegl, Meinrad (Wenzel) (1842-1911), Abt

Siegl Meinrad (Wenzel), OCist, Abt. Geb. Stengles, Böhmen (Kamenec, Tschechien), 16. 10. 1842; gest. Ossegg, Böhmen (Osek, Tschechien), 16. 11. 1911. – Sohn eines Wirtschaftsbesitzers, besuchte er ab 1853 das von den Zisterziensern des Stiftes Ossegg geführte Gymn. in Komotau (Chomutov), trat 1863 in dieses Stift ein und stud. Theol. am bischöfl. Seminar in Leitmeritz (Litoměřice), 1865–67 an der Univ. Innsbruck. Nach Profeß und Priesterweihe in Ossegg (beides 1867) wurde S. 1868 Kustos der Stiftsbibl., 1869 Novizenmeister und Bibliothekar. 1882 Subprior, wurde S. 1886 zum Abt gewählt. Er sorgte in vielfältiger Weise für die Marktgmd. Ossegg (bes. im Schulwesen), ließ die Filialkirche in Liquwitz (Libkovice) neu erbauen, die Pfarreien baul. verbessern und deren Orgeln restaurieren. Das Stift selbst verdankt ihm u. a. die Renovierung der Altäre seiner Kirche, die Anschaffung neuer Paramente (u. a. des sog. „Jubiläums-Ornats“ anläßl. der 700 Jahrfeiern des Stifts 1896), die Ordnung der Gemäldegalerie und die Modernisierung der Brauerei. Den im Stift traditionellen ließ er durch den altkirchl.-gregorian. Choralgesang ersetzen. Neben anderen kirchl. Ämtern bekleidete S. ab 1890 jenes des 3. Ass. des Visitators und Generalvikars für die österr.-ung. Ordensprovinz, 1891 wurde er 4. Ass. des Generalabts.

W.: Cisterzienserstift Ossegg, in: S. Brunner, Ein Cisterzienserbuch, 1881.
L.: Bohemia, 16. (A.), 18., 22. 11. 1911; Egerländer Biograf. Lex.; P. B. Wohlmann, Ossegg, in: Beitrr. zur Geschichte der Cistercienser-Stifte ..., 1891, S. 239ff., 248; Cistercienser-Chronik 9, 1897, S. 79ff. (m. B), 24, 1912, S. 29ff.; Illustriertes österr.-ung. Ehrenbuch. Almanach der Mitgl. des k.-österr. Franz Joseph-Ordens, 1909, S. 162 (m. B.); Stud. und Mitt. zur Geschichte des Benediktiner-Ordens und seiner Zweige 33, 1912, S. 200f.; E. Čáňová, Slovník představitelů katolické církevní správy v Čechách ..., 1995; UA, Innsbruck.
(H. Reitterer)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 12 (Lfg. 57, 2004), S. 243
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>