Šimon, T. František; Ps. Tavík (1877-1942), Maler und Graphiker

Šimon T. František, Ps. Tavík, Maler und Graphiker. Geb. Eisenstadtl, Böhmen (Železnice, Tschechien), 13. 5. 1877; gest. Prag, Protektorat Böhmen und Mähren (Praha, Tschechien), 19. 12. 1942. – Š. stud. 1894–1900 an der Prager ABK bei Pirner (s. d.) und unternahm während dieser Zeit auch Stud.reisen nach Bosnien, Dalmatien und Montenegro. 1902 hielt er sich für kurze Zeit in Italien, 1903 mittels Stipendium in Paris auf, wo er sich 1904–14 auf Dauer niederließ und von dort weitere Stud.reisen nach England, Spanien und Marokko unternahm. Mit Ausbruch des 1. Weltkriegs kehrte er nach Prag zurück, wo er 1917 zu den Mitbegründern des Ver. der tschech. Graphiker „Hollar“, dessen erster Präs. er wurde, zählte. Š., der 1926/27 auch eine Weltreise unternahm, verarbeitete die zahlreichen bei seinen Reisen gewonnenen Eindrücke in seinem graph. Œuvre, das hauptsächl. Stadtansichten beinhaltet; 1928–39 Prof. der graph. Spezialkl. an der Prager ABK. Š. arbeitete anfängl. in Öl, wechselte aber später zur Graphik, wobei er für die Farbradierung das Radier-, Vernis mou- und Kaltnadelverfahren bevorzugt einsetzte und in dieser Technik nationale und internationale Anerkennung fand, wovon seine Mitgl.schaft in der Česká akad. věd a umění, der Societé de la gravure en couleurs in Paris (ab 1906) und in der Royal Sociéty of Painters in London (ab 1910) zeugt. Daneben war Š. aber auch als Landschafts- und Genremaler sowie als Fachschriftsteller tätig.

W.: s. u. Československo Biografie; E. Bužgová.
L.: Bénézit; Lex. böhm. Länder; Otto; Otto, Erg.bd.;Thieme–Becker; Toman; Vollmer; F. Kobliha, in: Hollar 2, 1924–25, S. 188; A. Matějček, T. F. Š. ..., Praha 1928 (Kat.); V. Rytíř, T. F. Š. – exlibris, popisný seznam, 1932; A. Matějček, T. F. Š., 1934; A. Novák, in: Hollar 13, 1937, S. 49; E. Kotrba u. a., ebd. 15, 1938, S. 123; Československo Biografie, Ser. 21, 1939 (m. W.); F. Dvořák, Půl století české grafiky 1917–67, 1967, S. 8ff., 17; Tschech. Kunst 1878–1914 …, Darmstadt 1984 (Kat., m. B.); J. Wittlichová, Francie a česká grafika 1897–1947, Praha 1993, S. 4 (Kat.); E. Bužgová, Malíř a grafik T. F. Š., 1877–1942, Praha 1994 (Kat., m. W.); Nová enc. českého výtvarného umění 2, 1995.
(V. Kratinová)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 12 (Lfg. 57, 2004), S. 281
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>