Šišić, Ferdo (1869-1940), Historiker

Šišić Ferdo, Historiker. Geb. Vinkovci (Kroatien), 9. 3. 1869; gest. Zagreb, Jugoslawien (Kroatien), 21. 1. 1940; röm.-kath. – Sohn eines Militäring., mütterlicherseits dt. Abstammung. Nach Schulbesuch in Agram stud. Š. an der dortigen Univ. sowie 1889–91 an der Univ. Wien Phil. Nach Ablegung der Lehramtsprüfung war er 1892–1906 als Lehrer an Gymn. in Gospić, Esseg (Osijek) und Agram tätig. Zugleich forschte er sowohl in kroat. Archiven und Bibl., als auch in Paris, verschiedenen Städten Italiens, London, Wien, Graz und Budapest. 1900 Dr. phil. der Univ. Agram. 1902 für kroat. Geschichte habil., war er bis 1906 Priv.Doz. für kroat. Geschichte des 12. bis 14. Jh., 1906 ao. Prof., 1909 o. Prof. für kroat. Geschichte an der Univ. Agram als Nachfolger seines Lehrers Tadija Smičiklas, 1910 o. Mitgl. der Südslaw. Akad. Ab 1908 auch kurzzeitig polit. tätig, war er ab 1910 Mitgl. der kroat. Abordnung zum ung. LT, wo er sich der Schulfrage annahm. Im Juli 1911 nahm Š. den Posten eines Sekr. der von Banus Nikola Tomašić neu gegr. Partei des Volksfortschritts an, zog sich allerdings, nachdem er sich von Tomašić abgewandt hatte, gänzl. aus der Politik zurück und widmete sich i. d. F. nur mehr seinen wiss. Arbeiten. 1939 emer. er aus gesundheitl. Gründen. Š. gehört zu den bedeutendsten Repräsentanten der kroat. Geschichtsschreibung und hat diese in der Zwischenkriegszeit entscheidend geprägt. Seine Arbeiten zeichnen sich durch strenge wiss. Akribie, exzellente Methodik sowie schwungvolle Darstellungsweise aus. Die breite Palette seines Schaffens umfaßt wichtige Quelleneditionen zur kroat. Geschichte, Stud. zur neueren kroat. Historiographie sowie zur mittelalterl. und neueren kroat. Geschichte. Mit Beitrr. für Z. und Ztg. trug Š. auch in erhebl. Maße zur Popularisierung wiss. Ergebnisse bei.

W. (s. u. Šidak, S. 497ff.): Hrvatska povijest, 1526–1847, 3 Bde., 1906ff.; Hrvatski saborski spisi, 5 Bde., 1912ff.; Priručnik izvora hrvatske historije, I/1, 1914; Pregled povijesti hrvatskoga naroda od najstarijih dana do god 1873, 1916, 3. Aufl. 1962; Povijest Hrvata u vrijeme narodnih vladara, 1925, dt. 1917; Korrespondencija Rački – Strossmayer, 4 Bde., 1928ff.; Poviest Hrvata za kraljeva iz doma Arpadovića, 1102–1205, 1944; etc.
L.: Biograph. Lex. Südosteuropas; Enc. Jug.; V. Novák, in: Ljetopis JAZU 54, 1946/48, S. 362ff.; J. Šidak, in: F. Š., Pregled povijesti hrvatskoga naroda, 3. Aufl. 1962, S. 491ff. (m. W.); UA, Wien.
(M. Stoy)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 12 (Lfg. 57, 2004), S. 307f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>