Slavík, Alfréd (1847-1907), Geologe, Paläontologe, Pedologe und Arzt

Slavík Alfréd, Geologe, Paläontologe, Pedologe und Arzt. Geb. Kruschowitz, Böhmen (Krušovice, Tschechien), 20. 4. 1847; gest. Prag, Böhmen (Praha, Tschechien), 30. 1. 1907. – S. stud. Chemie an der tschech. TH in Prag, ehe er 1866 an die med. Fak. der Univ. Prag wechselte; 1873 Dr. med.1864–72 als Praktikant und Ass. der zoolog. und paläontolog. Smlgg. im Mus. des Kg. reichs Böhmen, dem heutigen Nationalmus., bei Antonín Frič (s. u. A. Fritsch)tätig (ab 1902 Geschäftsführer des Mus.), wurde er 1873–79 Ass. für Geol. an der TH in Prag bei Jan Krejčí (s. d.); 1875 Habil. für Paläontol., 1883 für Pedol., 1886 Hon.- Doz. für Bodenkde. 1876–83 auch als Arzt tätig, widmete er sich danach nur mehr der Wiss., gründete ein privates pedolog. Labor, untersuchte die physikal. Eigenschaften sowie die geolog., klimat. und biolog. Vorgänge im Boden und trug so wesentl. zur Entwicklung der tschech. Pedol. bei. Ab 1884 Referent für Pedol. und prakt. Geol. im Landwirtschaftsrat für das Kg. reich Böhmen, wurde S. nach dem Tod Ottokar Feistmantls (s. d.) Supplent, 1894 o. Prof. für Mineral. und Geol. an der tschech. TH in Prag (Rektor 1898/99, 1903/04). Wiss. befaßte er sich mit den böhm. rezenten und tertiären Mollusken, mit Quartär-, insbes. Glazialsedimenten in Ost- und Nordböhmen, stud. die Stratigraphie der Kreidegebilde in Nordböhmen und im Glatzer Bergland um Kłodzko und verf. Gutachten zum Bau von Eisenbahnen, Talsperren, Tunnels sowie über Lagerstätten. Außerdem erarbeitete er hydrogeolog. Unterlagen zur Sicherstellung von Trinkwasserquellen für viele böhm. und mähr. Städte, u. a. initiierte er den Bau der Wasserleitung von Karany (Káraný) nach Prag, die bis heute in Betrieb ist. Im öff. Leben ebenfalls aktiv, war S. u. a. 1897–1907 Vors. der Böhm. landwirtschaftl. Ges. und ao. Mitgl. der Kgl. böhm. Ges. der Wiss.

W. (auch s. u. Otto): Zpráva o získání vody pitné a užitkové v severovýchodní části ... okresu Mělnického, 1903; O geologickém složení území určeného pro zásobování Prahy vodou, in: Technický obzor 12, 1904; etc.
L.: NFP, 31. 1. 1907; Otto (m. W.); Wer ist’s?, 1908; Jahresber. der kgl. böhm. Ges. der Wiss. … 1897, 1898, S. 32; Botanik und Zool. in Österr. … 1850–1900, 1901, s. Reg; F. Khol, In memoriam Prof. Dr. A. S., 1907; J. S. Procházka, in: Časopis Národního Musea, Oddíl přírodověda, 101, 1927, S. 157ff.; R. Kettner, in: Vývoj české přírodovědy, 1931, S. 129ff.; Q. Záruba, in: Časopis Národního Musea, Oddíl přírodověda, 117, 1948, S. 93ff.
(P. Vlašímský)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 12 (Lfg. 57, 2004), S. 352
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>