Spányik, Kornel (Cornel, Cornelius) (1858–1943), Maler

Spányik Kornel (Cornel, Cornelius), Maler. Geb. Preßburg, Ungarn (Bratislava, Slowakei), 29. 10. 1858; gest. Budapest (Ungarn), 22. 2. 1943; röm.-kath. Sohn eines Advokaten. Nach Besuch des Gymn. stud. S. 1876–80 an der Wr. ABK u. a. an der Spezialschule von Griepenkerl (s. d.) und anschließend in Budapest im Meisteratelier von Gyula Benczúr, der u. a. durch seinen ausgeprägten Kolorismus auf S.s späteres Œuvre großen Einfluß nahm. I. d. F. lebte S. abwechselnd in Preßburg (hier beteiligte er sich 1886 an der maler. Ausgestaltung des Theaters) und Budapest, wo er sich 1919 endgültig niederließ. Neben der Porträtmalerei war S. hauptsächl. auf dem Gebiet des Salongenres – wobei seine Arbeiten durch gedämpft belichtete Interieurs und feuilletonist. pointierte Szenen gekennzeichnet sind – sowie in der Historienmalerei tätig, schuf aber auch Altarbilder. Ab 1887 beteiligte er sich an den Ausst. des Preßburger Kunstver. – dessen stellv. Vors. er 1907 wurde –, 1929 an der Budapester Kunsthalle Műcsarnok. S.s Werke befinden sich u. a. in den Smlgg. der Budapester Magyar Nemzeti Galéria sowie in der Galéria mesta Bratislavy.

W.: Auf dem Ball, 1887; K. Franz Joseph, 1896; Kn. Elisabeth, 1899; Frau mit dem Flieder, 1905; Konzert, 1907; Am Rand des Blätterwaldes; etc.
L.: Magyarország, 2. 10. 1943; Das geistige Ungarn; Művészeti Lex. I, II; Pallas; Révai; Thieme–Becker; Toman; Vollmer; Képzőművészeti Szemle 3, 1881, S. 186; Műcsarnok 2, 1899, S. 263; Művészet 10, 1911; Nemzeti Szalon Almanach, 1912, S. 206; K. Divald, A magyar tudományos Akad. Palotája és gyüjteményei, 1917, S. 65; Magyar Művészet, red. P. Majovszky, 5, 1929, S. 431; O. Wagnerová – A. Mayerová, Kat. muz. mesta Bratislavy, Bratislava 1933, S. 32, 62, 304 (Kat.); L. Saučin, in: Výtvarný život 19, 1974, Nr. 3, S. 22ff.; G. Seregélyi, Magyar festők és grafikusok adattára ..., 1988; Archiv der ABK, Wien.
(K. Beňová – A. Petrová-Pleskotová)   
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 13 (Lfg. 59, 2007), S. 3
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>