Stecker, Michael (1786–1854), Landwirtschaftsfachmann

Stecker Michael, Landwirtschaftsfachmann. Geb. Wien, 15. 10. 1786; gest. ebd., 2. 11. 1854; röm.-kath. S. absolv. 1804–06 in Wien die phil. Jgg. Durch seine Anstellungen auf verschiedenen Gütern in NÖ wurde sein Interesse an landwirtschaftl. Problemen geweckt, sodaß er 1810–12 Landwirtschaft an der Univ. Wien stud. und 1812–13 die Landwirtschaftsschule P. Jordans (s. d.) auf den k. Patrimonialgütern Vösendorf besuchte. 1814 Doz. für Landwirtschaft am Lemberger Lyzeum, ab 1817, inzwischen Dr. phil., ao., später o. Prof. für Landwirtschaft an der Univ. Lemberg, 1821–22 Dekan der phil. Fak. S. lehrte Landwirtschaft, landwirtschaftl. Chemie, theoret. und vergleichende Chemie, später naturwiss. Fächer an der Univ. Lemberg und war 1824–29 auch Dir. des ökonom. Inst. der Univ., einer Musterschule für Landwirtschaftskde. an Gymn. Auf dem diesem Inst. angeschlossenen Versuchsgut unternahm er Experimente zur Verbesserung landwirtschaftl. Geräte, erzielte Fortschritte im Weinbau etc. Auch eine Neuordnung des Kabinetts für Naturwiss. an der Univ. Lemberg wurde durch ihn veranlaßt. 1833 wurde er als Prof. für Landwirtschaftslehre an die Univ. Wien berufen, 1836/37 Dekan. S., Ausschußmitgl. der Landwirtschaftsges. in Wien, war ab 1842 deren hauptamtl. Sekr. In seiner Amtszeit wurden u. a. Ackerbauschulen eingerichtet und der höhere landwirtschaftl. Unterricht neu gestaltet. Neben den Smlgg. der Ges. betreute er auch den 1837 an diese übertragenen Kaisergarten in Wien. Als sich die Landwirtschaftsges. 1848/49 aufzulösen drohte, konnte er gem. mit J. L. v. Schreibers (s. d.) ihren Fortbestand durch eine Neuorganisation sichern. S. war Mitgl. zahlreicher in- und ausländ. Ver. und Ges., etwa der Galiz. Landwirtschaftl. Ges., verf. und ed. 1838–50 den „Wirtschaftskalender der … Landwirtschafts-Gesellschaft in Wien“, betreute und red. die Publ. der Ges. und gründete das „Niederösterreichische Landwirthschaftliche Wochen-Blatt“, dessen erste Jgg. er auch red.

W. (auch s. u. Adamek): Beschreibung und Abbildung einer … Dreschmühle …, 1826; Real-Index zu Dr. Dinglers Polytechn. Journal (Bd. 1–78), 1843; Abhh. in Verhh. des Nö. Gewerbever., Nö. Landwirthschaftl. Wochen-Bl. etc.
L.: Finkel–Starzyński; PSB (m. L.); Allg. Land- und Forstwirthschaftl. Ztg., 1854, Nr. 45, S. 1; J. Ritter v. Schreibers, Darstellung der Gründung und Entwicklung der k. k. Landwirthschafts-Ges. in Wien, 1857, S. 68ff., 83, 109, 112; Th. Mayerhofer, Der Lehrkörper der phil. Fak. … 1848–73, phil. Diss. Wien, 1982; S. Adamek, Der Lehrkörper der phil. Fak. … 1800–48, phil. Diss. Wien, 1984 (m. W.); UA, WStLA, beide Wien.
(M. Martischnig – M. Nadraga)   
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 13 (Lfg. 60, 2008), S. 128f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>