Symerský, Josef (1831–1896), Geistlicher und Religionswissenschaftler

Symerský Josef, Geistlicher und Religionswissenschaftler. Geb. Oberaujezd, Mähren (Horní Újezd, CZ), 9. 1. 1831; gest. Thein, Mähren (Týn nad Bečvou, CZ), 15. 9. 1896 (begraben: Olmütz/Olomouc); röm.-kath. Sohn eines Bauern. – Nach Absolv. der Gymn. in Kremsier (Kroměříž) und Olmütz stud. S. Theol. an der Univ. Olmütz; 1860 Dr. theol. Bereits 1855 zum Priester geweiht, diente er 1855–57 als Kooperator in Žellechowitz (Želechovice nad Dřevnicí) bei Zlín, in Olmütz 1857–58 zu St. Michael und 1858–62 zu St. Moritz, wo er 1862–63 auch als Kaplan tätig war. 1863 wurde er Prof. für Kirchengeschichte an der Univ. Olmütz und hielt ab 1865 Vorlesungen über kanon. Recht. 1867 und 1878 war er Dekan, daneben u. a. Beisitzer des Erzbistumsgerichts in Olmütz, Konsistorialrat sowie Vors. des Erzdiözesanver. kath. Gesellen. 1881 verzichtete er auf seine Professur und wurde im selben Jahr zum Residenzialkanonikus des Olmützer Metropolitankapitels gewählt. Als Religionswiss. beschäftigte er sich hauptsächl. mit dem kath. Eherecht. Bes. hervorzuheben ist seine Publ. „Die Verehelichung der Stellungspflichtigen und der Militärpersonen“, 1874. Seine Predigten in tschech. und in dt. Sprache wurden in diversen theol. Z. veröff. Im Sinne des Vorschlags der 1848 in Wien abgehaltenen Bischofskonferenz kämpfte S. jahrelang um die Zulassung von Priestern bürgerl. Herkunft im Olmützer Kapitel. Stark national eingestellt, war er um die Gleichberechtigung des tschech. Elements bemüht. So warf er 1875 u. a. dem Fürstbischof Friedrich v. Fürstenberg dessen Unkenntnis der tschech. Sprache vor. 1892 trug er maßgebl. zur Wahl von Erzbischof →Theodor Kohn bei. 1888 päpstl. Hausprälat.

Weitere W.: Vorgang des kath. Seelsorgers der Olmützer Erzdiöcese bei Religionsveränderungen und Misch-Ehen …, 1867; Necessitas, ut gregis sui linguam calleat pastor, 1875.
L.: Heller 3; Otto; F. Cinek, K národnímu probuzení moravského dorostu kněžského 1778–1870, 1934, S. 245; R. Zimprich, Die k. k. Theol. Fak. in Olmütz (1855–1918), 1975, S. 14; M. Kouřil, in: In omnibus caritas. Sborník Katolické teologické fak. Univ. Karlovy 4, ed. M. Mikulicová – P. Kubín, 2002, S. 340.
(M. Kouřil)   
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 14 (Lfg. 63, 2012), S. 94
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>