Teleki von Szék, Sámuel (I.) Gf. (1739–1822), Politiker und Philologe

Teleki von Szék Sámuel Gf. (I.), Politiker und Philologe. Geb. Gernyeszeg, Siebenbürgen (Gornești, RO), 17. 11. 1739; gest. Wien, 14. 8. 1822; evang. HB. Urgroßvater von →Sámuel Gf. T. v. S. (III.), Sohn des Obergespans des Tordaer Kom. Sándor Gf. T. v. S. (1679–1760). – T. erhielt Privatunterricht, wobei für seine Weltanschauung Bildungsreisen in die Schweiz, die Niederlande und nach Frankreich 1759–63 von größerer Bedeutung waren. 1760–61 besuchte er die Univ. Basel, wo er v. a. naturwiss. Stud. betrieb und Bekanntschaft mit den Brüdern Bernoulli schloss. An den Univ. Utrecht und Leyden (1761–62) ergänzte er seine hist. und philolog. Ausbildung. 1766 wurde er zum Kämmerer ernannt, 1774–78 war er Obergespan des Kom. Küküllő. 1777 erfolgte seine Berufung zum Rat des siebenbürg. Guberniums. Unter K. Joseph II. avancierte T. 1784 zum kgl. Kommissar für den Bez. Großwardein. Gleichzeitig war er bis 1787, dann wieder 1791–1822 Obergespan des Kom. Bihar und bis 1790 jenes von Máramaros. 1785 Geh. Rat, wurde er 1787 zum Vizekanzler der Vereinigten Ung.-Siebenbürg. Hofkanzlei bestellt und war in dieser Funktion für die siebenbürg. Angelegenheiten verantwortl. Nach der Auflösung der Vereinigten Hofkanzlei wurde er 1791 zum siebenbürg. Hofkanzler ernannt. T. war ein Vertreter der Aufklärung, fügte sich aber dem System →Franz’ II. (I.). Daneben sammelte er Bücher und gründete die sog. Teleki-téka in Neumarkt (Târgu Mureș), die zu einer Fideikommissbibl. umgewandelt und tw. dem Publikum geöffnet wurde (1802 Bau eines eigenen Gebäudes, 1816 Bestand von 36.000 Bde., 1802–19 vierbändiger Kat.). T. arbeitete mit mehreren Wiss., unter ihnen Sándor Kovásznai, an einer krit. zweibändigen Ausg. der Werke des Renaissance-Dichters und Bischofs von Fünfkirchen (Pécs), Janus Pannonius, die 1784 in Utrecht erschien.

L.: M. Életr. Lex. (m. B.); M. Irodalmi Lex. I, II (m. B.); Pallas; Szinnyei; Wurzbach; Néh(ai) udvari cancellarius gróf Széki T. S., 1825; S. Imre, T. S. gróf erdélyi kancellár úti naplója 1759–63, 1908; T. S. és a Teleki-téka ..., bearb. A. Deé Nagy, 1976; dies., A könyvtáralapító T. S., 1997; Új Magyar Athenas, ed. K. Kiss u. a., 2000, s. Reg.; L. Markó, A magyar állam főméltóságai Szent Istvántól napjainkig, 2006, s. Reg.; Új magyar életrajzi lex. 6, 2007.
(I. Fazekas)   
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 14 (Lfg. 64, 2013), S. 237
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>