Mechetti, Pietro (1777-1850), Musikverleger

Mechetti Pietro, Musikverleger. * Lucca (Toskana), 20. 4. 1777; † Wien, 25. 7. 1850. Trat 1798 in die neugegründete Kunsthandlung seines Onkels Carlo M. in Wien ein. Von diesem großzügig gefördert, wurde er sein Gesellschafter, 1807 auch an Kindesstatt angenommen. 1810 eröffneten Onkel und Neffe einen Musikalienverlag, dem sich Pietro nach dem Tode Carlos (30. 1. 1811) als dessen Universalerbe ausschließlich zuwandte. Zu den von ihm verlegten Komponisten gehörten Beethoven (s. d.), Schumann, Liszt (s. d.), Lanner (s. d.), J. Strauß Sohn u. a. Nach seinem Tode führte seine Witwe Therese, geb. Rottmann (1788–1855, Heirat 1810), den Verlag, der nach ihrem Ableben an Spina überging.

L.: Die Musik in Geschichte und Gegenwart; Wurzbach; M. Kratochwill, Der Kunsthändler Carlo M., in: Jb. des Ver. für Geschichte der Stadt Wien, Bd. 14, 1959, S. 85 ff.; A. Weinmann, Verlagsverzeichnis P. M. quondam Carlo, 1966.
(Th. Antonicek)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 6 (Lfg. 27, 1974), S. 179f.
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>