Schulz, Antonín (1852-1922), Schriftsteller und Richter

Schulz — Antonín, Schriftsteller und Richter. Geb. Pilgram, Böhmen (Pelhřimov, Tschechien), 20. 2. 1852; gest. Dvůr Králové nad Labem/Königinhof a. d. Elbe, Tschechoslowakei (Tschechien), 16. 2. 1922. Sohn eines Schuldir. S. besuchte das Gymn. in Neuhaus (Jindřichův Hradec) und stud. 1870–72 an der Univ. Wien, danach an der Univ. Prag Jus. Ab 1874 war er zuerst als Praktikant, 1875–77 als Auskultant bei verschiedenen Bez.-, bzw. Kreisgerichten in Böhmen beschäftigt, ab 1877 als Adjunkt in Chotěboř und ab 1885 in Neuhaus, ab 1895 als Bez.Richter in Königinhof a. d. Elbe. 1897 LGR, 1911 OLGR, 1915 i. R. S. war Mitgl. einiger Historikerkomm. – er ordnete auch das städt. Archiv in Königinhof – sowie von Stadt- und Bez.Vertretungen. Daneben trat er als Verf. von Erz., Romanen und Schauspielen hervor, die sich stoffl. entweder auf Erfahrungen aus seiner eigenen Richterpraxis oder auf Archivalien aus dem 16. bis 18. Jh. stützten, ferner mit Memoiren sowie mit Beitrr. zur Geschichte Königinhofs.

W.: Soudící a souzení (Die Richter und die Angeklagten), 1892; Na vážkách spravedlnosti (Auf den Waagen der Gerechtigkeit) (= Matice lidu 29/3), 1895; Hřích (Die Sünde) (= Repertoir českého divadla 41), 1897; Dora, 1898; Z dob růžového západu (Aus den Zeiten des rosigen Untergangs), 1901 (Memoiren); Filipina, 1912; Zánik (Der Verfall), 1914; Kříšení (Die Auferweckung) (= Knihy Topičova sborníku 15), 1919; Soubor beletrie (Ges. Belletristik), 3 Bde., 1921–22; Regina (= Divadelní knihovna Máje 35), o. J.; usw. Beitrr. in Královédvorské listy, Ohlas od Nežárky, Topičův sborník, Vzlet, Zvon, Sborník historický usw.
L.: Otto, Erg.Bd. V/2; Zvon 11, 1910/11, S. 205, 22, 1921/22, S. 307f.; L. Domečka, in: Ohlas od Nežárky 46, 1916, n. 10–14, 16, 18; (ders.), in: Topičův sborník 9, 1921/22, S. 279; J. Janoušek, in: Královédvorské listy 10, 1922, n. 7, 20, 1932, n. 8; M. Navrátil, Almanach československých právníků, 1930; S. E. Zich, in: Královédvorsko 2, 1947, n. 3; J. Straková, A. S. (1852–1922) (= Edice inventářů 354), 1979 (mit Verzeichnis des literar. Nachlasses).
(J. Opelík)  
PUBLIKATION: ÖBL 1815-1950, Bd. 11 (Lfg. 54, 1999), S. 342
<=  S. 1 =>
<=  S. 1 =>